Punkte, die ein neuer Inhaber eines Kleinunternehmens erwarten muss

Viele Menschen träumen davon, ihr eigenes Unternehmen zu gründen, aber nur wenige sind tatsächlich in der Lage, ihre Träume zu verwirklichen, und noch weniger schaffen es über die ersten 5 Jahre hinaus. Das liegt vor allem daran, dass einige lokale Geschäftsinhaber oft nicht wissen, was sie erwartet.

Es gibt keine Worte, um zu erklären, wie es aussieht, aber in einfachen Worten; es ist angenehm, aber gleichzeitig erschreckend. Viele kleine Unternehmen scheitern, weil sie es nicht schaffen, das erste Jahr zu überstehen.

Viele Unternehmensgurus sind der Meinung, dass ein neuer Inhaber eines Kleinunternehmens mit dem richtigen Wissen darüber, was er zu erwarten hat, genau weiß, wie er sich auf kommende Hindernisse vorbereiten kann. Im Folgenden finden Sie einige Dinge, mit denen jeder brandneue Unternehmer rechnen sollte.

Bereiten Sie sich darauf vor, sich abzumühen, wenn Sie müde sind

Ist es nicht genau das, worum es bei einem Kleinunternehmer geht? Sie gehen vielleicht davon aus, dass Sie als Inhaber eines Kleinunternehmens eine Auszeit nehmen können, wenn Ihnen danach ist, aber das ist nicht der Fall. Als der Kopf hinter dem ganzen Unternehmen müssen Sie sich beeilen, auch wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie genug getan haben. Das ist der Unterschied zwischen einem Arbeiter und einem Unternehmer: Man hat nie genug getan.

Es wird immer Papierkram geben, den Sie genehmigen müssen, Aufträge, die Sie ausführen müssen, und Kunden, mit denen Sie sprechen müssen, besonders im ersten Jahr. Wie in jeder anderen Lebensphase oder Branche ist die erste Zeit entscheidend, und das Ergebnis hängt stark davon ab, wie viel Arbeit Sie hineinstecken.

Sie können jede Sekunde damit verbringen, Ihre Pläne zu überprüfen und zu verbessern, sich mit Konzepten auseinanderzusetzen und neue Methoden zu entwickeln. Außerdem haben Sie eine Menge zu tun (Werbung und Marketing, Produktentwicklung, Lieferantenverträge und Mitarbeiterschulung).

Sie können es nicht jedem Kunden recht machen.

Es stimmt, dass Sie als lokaler Geschäftsinhaber bei allem, was Sie tun, ein Gleichgewicht wahren müssen, doch wenn es um die Erfüllung geht, können Sie nicht jeden Kunden glücklich machen. Als Inhaber eines kleinen Unternehmens werden Sie sicherlich viele Kunden unzufrieden machen, aber Sie müssen auch nicht jeden zufrieden stellen.

Es ist wichtig, dass Sie sich daran erinnern, dass das Geheimnis darin besteht, einen konstanten Kundendienstplan zu haben und Beschwerden sorgfältig zu bearbeiten. Wenn Ihr Produkt einen Kunden nicht sonderlich beeindruckt, sorgt die Art und Weise, wie Sie mit einer Beschwerde umgehen, dafür, dass er ein treuer Kunde wird.

Ein wichtiger Aspekt, der Ihr kleines Unternehmen von dem eines größeren Unternehmens unterscheidet, ist, dass Sie als Eigentümer den Kunden das Interesse bieten können, das sie sich wünschen, weshalb sie sich höchstwahrscheinlich zunächst an Ihren Markennamen wenden.

Seien Sie der Meister aller Berufe.

Als Sie sich mit dem Gedanken trugen, ein Unternehmen zu gründen, dachten Sie vielleicht, Sie müssten nur die nötigen Genehmigungen erteilen und die Räder Ihres Unternehmens würden sich von selbst drehen. Das ist falsch. Im ersten Jahr sollten Sie davon ausgehen, dass Sie jede Kleinigkeit erledigen können und wissen, wie jedes Verfahren funktioniert.

Dabei werden Sie sich denken: „Das hat man mir in der Serviceschule nicht beigebracht“, während Sie versuchen, einen ausgezeichneten Hoster für Ihre Unternehmenswebsite zu finden oder ästhetische Bilder von Ihren Produkten zu machen, damit Sie sie auf einem Social-Media-Konto veröffentlichen können. Man lernt nicht alles über die Gründung eines Unternehmens, man muss es in der Praxis erleben.

Von der Erledigung der Büroarbeiten tagsüber bis zur Erstellung von Material für Ihre Website in der Nacht werden Sie im ersten Jahr viel tun müssen. Wenn Sie Glück haben, haben Sie gute Freunde oder Familienmitglieder, die Ihnen helfen wollen, aber im ersten Jahr können Sie es sich nicht leisten, mehrere Mitarbeiter einzustellen. Außerdem müssen Sie, auch wenn Sie Mitarbeiter einstellen, erst einmal wissen, wie Sie die Dinge selbst erledigen, bevor Sie ihnen das Wesentliche beibringen können.

Anerkennen mit Vorschriften.

Nein, hier wird es interessant. Wenn Sie ein lokales Unternehmen gründen wollen, müssen Sie sich mit den gesetzlichen Bestimmungen für die Einstellung von Mitarbeitern sowie mit den steuerlichen Verpflichtungen vertraut machen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen wirklich in der Lage ist, den Menschen in der Nachbarschaft durch die Bereitstellung von Arbeit zu helfen.

Es gibt eine Reihe von Richtlinien, Gesetzen und Lizenzen, über die Sie sich informieren müssen, bevor Sie offiziell als Dienstleister tätig werden können. Da es für Sie schwierig ist, all die komplexen Vorschriften zu kennen, die an die Gründung eines Kleinunternehmens geknüpft sind, sollten Sie zunächst einen Anwalt für diese Fragen hinzuziehen.

Das ist wichtig, denn egal, wie hart Sie mit Ihrer Dienstleistung umgehen, es ist wahrscheinlich, dass sogar ein kleines Detail oder eine Legitimation gegen Sie verwendet werden kann. Sie tun sich selbst einen Gefallen, wenn Sie eine angemessene Rechtsberatung in Anspruch nehmen und alle erforderlichen Genehmigungen einholen. Dennoch ist Rechtsberatung nicht billig, also sollten Sie damit rechnen, dass Sie genügend finanzielle Mittel haben.

Es wird einige Unebenheiten auf dem Weg geben.

Misserfolge, egal wie groß oder klein sie sind, sind ein unausweichlicher Teil des Betriebs jeder Art von Dienstleistung, ob groß oder klein. Vielleicht stellen Sie einen Artikel her, der sich als nicht so effektiv erweist, wie Sie dachten, Ihr Werbekonzept könnte nach hinten losgehen oder im schlimmsten Fall erhalten Sie eine Welle negativer Reaktionen.

Das erste Jahr wird nicht frei von Misserfolgen sein, aber das schmälert nicht Ihre Chancen, erfolgreich zu sein. Um für diese Umstände gewappnet zu sein, empfehlen Unternehmensexperten, dass Sie, bevor Sie Ihren Job aufgeben müssen, über einige Ersparnisse verfügen sollten. Um genauer zu sein, sollten Sie über genügend Geld verfügen, um ein Jahr lang allein überleben zu können.

Sie benötigen ausreichende finanzielle Ersparnisse, denn unabhängig davon, wie gut Sie das erste Jahr Ihres Unternehmens planen, können Sie die Zukunft nicht vorhersehen, so dass es immer eine Chance gibt, dass Sie aufhören zu arbeiten. Es ist absolut in Ordnung, sich auf den schlimmsten Fall vorzubereiten, während man sich auf den effektivsten vorbereitet.

Fazit.

Dies sind nur einige der Dinge, mit denen jeder Inhaber eines Kleinunternehmens rechnen sollte, insbesondere im ersten Jahr nach der Gründung seines Unternehmens. Natürlich kann keine Menge an Annahmen und Bereitschaft Sie wirklich kampfbereit für die Gründung eines Unternehmens machen, doch die Kenntnis einiger der häufigsten Anzeichen und Symptome wird Ihnen helfen, zu diagnostizieren und sich zu vergewissern, dass dies beabsichtigt ist.

Latest articles

Ne Commettez Pas Les Erreurs Suivantes Lors De l’Achat d’Une Raquette De Padel

Le choix d'une raquette pour jouer à une variété de jeux peut être une tâche ardue. Le padel est un tout nouveau...

How to Clean Your Dentures step by step?

For first-time beneficiaries of false teeth, a typical inquiry is how I would clean my false teeth? This is a significant inquiry,...

Bevorzugte Bekleidungsmarke für die moderne Jugend – Harley Davidson

Harley Davidson ist eine ikonische Marke von Amerika. 1903 nahm es seine Tätigkeit auf. Aber damals begann das Unternehmen sein Geschäft mit...

Punkte, die ein neuer Inhaber eines Kleinunternehmens erwarten muss

Viele Menschen träumen davon, ihr eigenes Unternehmen zu gründen, aber nur wenige sind tatsächlich in der Lage, ihre Träume zu verwirklichen, und...

Related articles